zentrale@steinprecher.at    02682 / 61 282  Öffnungszeiten

Über uns

Über uns2022-09-14T15:39:12+02:00

Ihr Sanitätshaus
mit Tradition

„Wir für Sie“ – von Menschen für Menschen!
In unserem traditionellen Familienbetrieb steht der Mensch im Mittelpunkt. Wir legen besonderen Wert auf höfliche und kompetente Fachberatung. Qualitätsbewusstsein steht ganz oben!

  • 5 Standorte
  • seit 1891

  • 20 Mitarbeiter

Steinprecher Firmenchronik

Januar 2022

1891

Im Jahre 1891 gründetet August Steinprecher und Albert Witzmann einer der ersten Sanitätshäuser in Wien 1., Stallburggasse 2. Die Firma wurde unter dem Namen „Steinprecher & Witzmann“ als damals größter Wiener Bandagenhersteller geführt.

Februar 2022

1901

Im Jahre 1901 trennten sich die Wege Steinprecher und Witzmann. In weiterer Folge gab es in Wien nur mehr das heutige Sanitätshaus Steinprecher.

März 2022

1905

August Steinprecher führte das Geschäft bis zu seinem Tod und es wurde seinem Sohn August Theodor Steinprecher überschrieben.
Dieser fing an, das Geschäft in der Stallburggasse zu den damaligen Verhältnissen zu modernisieren und eröffnete eine Filiale in der Garnisongasse in Wien 9.

April 2022

Mai 2022

nach 1918

Der erste Weltkrieg ging nicht spurlos an dem Sanitätshaus Steinprecher vorüber – August Theodor Steinprecher fiel. Der Großvater des heutigen Chefs, Oliver Steinprecher, war somit gezwungen, in seiner jugendlichen Glanzzeit die Firma weiter zu führen und eröffnete das Geschäft in der Garnisongasse neu.

Juni 2022

Zweiter Weltkrieg

Die Geschäftslokale wurden während des zweiten Weltkriegs zur Gänze zerstört und man entschied sich, das Sanitätshaus Steinprecher zu einem Filialbetrieb umzugestalten. Somit eröffnete man in der Garnisongasse und in den darauffolgenden Jahren auf der Simmeringer Hauptstrasse 16 und in der Lagerstraße 3 in Bruck an der Leitha.

September 2022

1973

Der heutige Theodor Steinprecher jun. kam nie in den Genuss das Erbe anzutreten, doch auch er war bereits zu dem Zeitpunkt Bandagisten & Orthopädiemechaniker Meister. Er sperrte auf eigenes Risiko und Kosten eine orthopädische Fachwerkstätte in der Lassallestrasse 4 in Wien 2 1973 auf. Kurz darauf eröffnete er ein zweites Geschäft am Kagranerplatz 5 in Wien 22.

Da sich der Gesundheitszustand von Theodor Steinprecher sen. verschlechterte, war er auch gezwungen, seinem Sohn die Geschäfte in Simmering und Bruck zu veräußern.

1987

Im Jahr 1987 eröffnete man ein großes Orthopädiezentrum am Genochplatz 11 in Wien 22, da die Filialpolitik immer mehr expandierte. Zu dem Zeitpunkt verfügte das Sanitätshaus Steinprecher über 150 Mitarbeiter, unter anderem auch mit dabei Michael Konsel, verteilt auf 16 Filialen.

1992

1992 entschloss man sich aufgrund mehrerer gravierender Faktoren, die Firma zu verkaufen und nur mehr ein Geschäft in Eisenstadt in der Ersterhazystrasse 1 zu behalten.

1999

Nach zweimaliger Übersiedelung eröffnete man am 1. Oktober 1999 das heutige Geschäft am Esterhazyplatz 6 in Eisenstadt.

2003

2003 eröffnete die Firma Steinprecher die Filiale im Einkaufszentrum in Eisenstadt.

2008

2008 ging Theodor Steinprecher jun. in den wohl verdienten Ruhestand und sein Sohn Oliver Steinprecher übernahm die Firma die bis zum heutigen Tag eines der bekanntesten Sanitätshäuser Österreichs ist.

2012 & 2013

2012 dann der entscheidende Schritt. Gemeinsam mit dem neuen Geschäftsführer Andreas Küntzel baute man ein halbes Jahr den neuen Standort Rusterstrasse 15 in Eigenregie um und eröffnete am 7. Jänner 2013 das neue Sanitätshaus Steinprecher.

2014

Im September 2014 eröffnete die Firma Steinprecher die Filiale in Mannersdorf am Leithagebirge.

2016

Im September 2016 eröffnete die Firma Steinprecher die Filiale in Frauenkirchen.

Nach oben