Da ältere Kinder von den Pflegerinnen nur noch schwer in die Nasszelle gehoben werden können, benötigte ein Wiener Kinderhospiz dringend einen Duschsessel. Die Kinder selbst sind oft zu schwach für diese wenigen Schritte. Ein herzzerreißender Appell erreichte Andreas Küntzel, den Geschäftsführer der Eisenstädter Firma Steinprecher. Er spendete den fast 5.000 Euro teuren Sessel.

Zurück